Der Korb

Zur ganz besonderen Romantik des Ballonfahrens trägt unter anderem der Korb bei. Je nach den besonderen Anforderungen unserer Passagiere gibt es zwar unterschiedliche Korbtypen, deren Aufbau sich mit den Jahren verändert hat, jedoch werden seit jeher hauptsächlich Weide und Schilfrohr zur Konstruktion genutzt. Diese Materialien haben sich als besonders leicht und widerstandsfähig erwiesen und sind somit perfekt für das Ballonfahren geeignet. Dank ihrer Natürlichkeit bieten sie außerdem einen ganz speziellen Charme. Sie werden in traditioneller Flechtkunst hergestellt und mithilfe von Sperrholz verstärkt, sodass man komfortabel in ihnen stehen und sich bewegen kann.
Um einen sicheren Flug zu gewährleisten, wird die strukturelle Last von rostfreien Stahldräten getragen, die eine Schlinge bilden, die sich um den Brennerrahmen und um die Unterseite des Korbes zieht.

Die Kanten des Korbes durch einen Rahmen aus Edelstahl verstärkt. So bleiben unsere Heißluftballone viele Jahre lang lufttüchtig und unseren Passagieren kann nichts passieren. Natürlich ist nicht nur für einen sicheren, sondern auch für einen komfortablen Flug gesorgt. Die Ränder unserer Körbe sind mit weichem Leder bespannt, sodass man sich dort festhalten und abstützen kann und es hängen Taschen in verschiedenen Größen daran, in denen alles Wichtige verstaut werden kann. So kann es einem während des Fluges an nichts fehlen.

Wir haben Körbe für vier, acht und 16 Personen. Damit können bei uns die verschiedensten Events veranstaltet werden – sei es ein Familienausflug, eine romantische Hochzeitsfahrt oder ein Teambuilding-Workshop mit der Firma. Auch für eingeschränkte Passagiere kann mit einem einfachen Einstieg vorgesorgt werden, lassen Sie uns einfach bei der Buchung wissen, was Sie brauchen!

Schreibe einen Kommentar